Anerkennungsprozesse in der Fotografie: Close to the Body. Thoughts on the Female Gaze in Network Feminism

Katrin Deja

Das Projekt „Filters and Frames. Developing meaning in photography and beyond“ befragt inhaltliche und formale Verstrickungen medialer Sichtbarkeit und Unsichtbarkeit. Das Aufnehmen von Fotografien sowie der Umgang mit fotografischen Bildern ist untrennbar verknüpft mit Prozessen des Auswählens, Sortierens und Trennens — Prozesse die unsere Bildfindung und -wahrnehmung wesentlich beeinflussen, strukturieren und konditionieren. Welche apparativen Bedingungen und Diskurse prägen diese Prozesse? …

Katrin DejaAnerkennungsprozesse in der Fotografie: Close to the Body. Thoughts on the Female Gaze in Network Feminism

Wer Respekt sät …

Katrin Deja

… so lautet der Titel eines Beitrags von Catharina Vogt und Christina Mölders in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift schulmanagement. Inhaltlich geht es um die Frage, wie Führungskräfte mehr Respekt von ihren Geführten erhalten können. Der Titel verrät schon einen Teil der Antwort :-)

Katrin DejaWer Respekt sät …

Respekterleben als Voraussetzung sozialer Partizipation bei Menschen mit Behinderung

Katrin Deja

Der Tagungsbandbeitrag „Partizipation als Bedingung von Lebenschancen“ von Iris Beck, Meike Nieß und Katharina Silter setzt sich unter anderem mit der Gestaltung sozialer Beziehungen als Einfluss auf Partizipationsmöglichkeiten und soziale Zugehörigkeit auseinander. Respekt spielt dabei eine zentrale Rolle, in dem durch den Respektbegriff verdeutlicht wird, wie respektvolle soziale Beziehungen Zugehörigkeit vermitteln und Partizipation ermöglichen können. Literaturangabe: Iris Beck, Meike Nieß …

Katrin DejaRespekterleben als Voraussetzung sozialer Partizipation bei Menschen mit Behinderung