Hans Rusinek - Fostering Innovation

Hans Rusinek

E-Mail: rusinek@respectresearchgroup.org

Hans Rusinek ist Doktorand an der Universität St.Gallen bei Prof. Dr. Thomas Beschorner und Prof. Dr. Markus Scholz, wo er in den Bereichen Organisational Studies und Wirtschaftsethik forscht. Er beschäftigt sich mit dem Themenbereich „Zukunft der Arbeit“ und dort aktuell besonders mit der Sinnfrage in der post-industriellen Arbeit (Meaningful Work) und Corporate Purpose, der Sinnproduktion von Unternehmen als Antwort darauf.

Hans Rusinek studierte VWL, Philosophie und Politik in Bayreuth (BA 2014) und an der London School of Economics (MSc 2015). Seit 2020 promoviert er bei Prof. Dr. Thomas Beschorner und Prof. Dr. Markus Scholz im PhD Programm «Organisation und Kultur» an der Universität St. Gallen. Er erfüllt zudem einen Lehrauftrag zu „Future of Work“ an der Fresenius University of Applied Sciences in Hamburg.

Bis 2020 war er Associate Strategy Director und erster Mitarbeiter der Organisationsberatung der Boston Consulting Group, BrightHouse. Zudem beteiligt er sich publizistisch an Debatten zwischen Wirtschaft und Gesellschaft, etwa in BrandEins, Capital oder Deutschlandfunk, wofür er 2020 den Förderpreis für Wirtschaftspublizistik der Ludwig-Erhard-Stiftung bekam. Ehrenamtlich engagiert er sich als Fellow im ThinkTank30 des Club of Rome Deutschland.

Purpose statt Aktionismus (mit T.Kuhrcke & J.Jahn). ZFO – Zeitschrift Führung und Organisation, 04, 225. (2020)

Die Zukunft der Arbeit zwischen Purpose und Sinndruck, HR Review Veröffentlichungsreihe Personalberatung (HU Berlin) (2020)

Purpose revisited: Das Update für eine Welt im Wandel, Sammelband Brand Purpose, Schäffer-Poeschel Verlag. In print.

  • Promotionsstipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung / Promotionskolleg Soziale Marktwirtschaft
  • Förderpreis für Wirtschaftspublizistik der Ludwig-Erhard-Stiftung (2020)
Benjamin KormanHans Rusinek